Vive l’amitié franco-allemande! Besuch der französischen Generalkonsulin und Feier des deutsch-französischen Tags am WvSG

Anlässlich des deutsch-französischen Tages und damit des sich jährenden Elysée-Vertrags von 1963, der die deutsch-französische Freundschaft besiegelte, stattete die französische Generalkonsulin, Corinne Pereira unserer Schule am 22.01.2022 einen Besuch ab. Die seit 2022 in München lebende Botschafterin überraschte Schülerinnen und Schüler und Lehrerinnen und Lehrer mit ihrem schlichten, lockeren und offenen Auftreten. 

Auch bei den Schülerinnen und Schülern zuvor dagewesenen Zweifel, ob die Diplomatin in ihrem befürchtet rasanten Französisch überhaupt zu verstehen sein würde, blieben unbegründet. Sie wurden ganz im Gegenteil von der klaren und deutlichen Aussprache von Mme Pereira überrascht. 

Nach einer kurzen Vorstellung ihrer Selbst und ihrer Arbeit als Repräsentantin des französischen Staates in Bayern, hatten die anwesenden Schüler und Schülerinnen der Oberstufe die Möglichkeit, Fragen zu stellen. Dieses Angebot wurde auch fleißig und zahlreich genutzt, wobei das Interesse des Publikums von Fragen zu ihrem Privatleben, über historische bis hin zu politischen Fragestellungen reichte, die natürlich alle in (fast) perfektem Französisch formuliert wurden. Wiederum überraschte die Konsulin mit ihren überaus transparenten und ausführlichen Antworten, für die sie sich viel Zeit nahm. 

So konnten die Zuhörerinnen und Zuhörer einerseits z.B. von ihrer Abneigung gegenüber der in Deutschland verbreiteten Kombination aus Crêpes und Zimt erfahren, andererseits aber auch ihrer Einschätzung der deutsch-französischen Freundschaft für die Zukunft und deren Bedeutung auch für sie selbst und aus französischer Sicht lauschen. Sie ließ die Anwesenden an ihrem Alltag als Generalkonsulin teilhaben und berichtete über ihre Aufgaben und ihr Leben als Repräsentantin des französischen Staats. 

Auch ihre Assistentin und Mitarbeiterin Julie steuerte ihren Beitrag zum Gespräch bei. So konnte sie, selbst Absolventin des Abibac, den anwesenden Abibac- Schülerinnen und Schülern einen Einblick in ihren Werdegang und die existierenden Möglichkeiten geben.

Deutlich wurde: Die deutsch-französische Freundschaft ist eine seit Jahrzehnten bestehende, außerordentlich stabile Beziehung, die bereits viele Krisen gemeistert hat und auch die Zukunft weiter gemeinsam bestehen wird. Im Ergebnis stellte die Begegnung für Schülerinnen und Schüler eine wertvolle Möglichkeit dar, ihre Fragen aller Art loszuwerden und einen Einblick in das Leben und die Einschätzungen einer Diplomatin zu bekommen und mehr über die deutsch-französischen Beziehungen und die Zusammenarbeit der beiden Länder, vor allem aus französischer Sicht zu erfahren.

Diese deutsch-französische Freundschaft wurde an diesem besonderen Tag jedoch nicht nur mit dem Besuch der Generalkonsulin, sondern auch mit einem am WvSG mittlerweile traditionellen Crêpes-Verkauf in der Aula durch das P-Seminar „Paris“ und mit französischer Musik gefeiert. Zudem gab es erneut einen Malwettbewerb für die Unterstufe mit dem Thema „Deutschland und Frankreich – für den Frieden vereint“. Als Jury fungierte die Q11 AbiBac und zu gewinnen gab es zahlreiche tolle Preise rund um die französische Kultur. Einen grandiosen ersten Platz erreichten Isabel Popp Rabelo und Ishika Vikas aus der 6e, gefolgt von Mieke Bahnmüller (7a) und Sara Lutfallah (7a). Wir bedanken uns bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für die kreativen Beiträge, die in der Aula nicht nur von den Schülerinnen und Schülern, sondern auch von der Generalkonsulin bestaunt wurden.

Nach einem rundum gelungenen Tag wurde deutlich: die deutsch-französische Freundschaft am Werner-von-Siemens Gymnasium lebt!

Comments are closed.

Nächste Termine

Mo. 3.6.Fr. 14.6.

Abitur 2024: Kolloquiumsprüfungen nach Sonderplan

Fr. 14.6.

12:00 – 13:00
Notenbekanntgabe Abitur 2024

Di. 18.6.

Blockseminar InGym für Schülerinnen und Schüler des InGym-Kurses 23-24 1. Halbjahr

Mi. 19.6.Fr. 21.6.

Mündliche Zusatzprüfungen im Abitur nach Sonderplan

Do. 20.6.

Besuch des Reichsparteitagsgeländes JGS 10 Geschichte bili