Auslandsaufenthalte

AUSLANDSAUFENTHALTE

In folgendem Merkblatt findet man alle wichtigen Informationen:

Merkblatt Auslandsaufenthalt

Austauschangebote der Stadt Regensburg – Vielfalt, Spaß und interkulturelle Aktivitäten

Viele Schüler, die an einem Austausch teilnehmen wollen, wenden sich vor allem an überregionale Anbieter wie dem VOLTAIRE-Programm. Dabei bietet gerade die eigene Stadt eine Vielzahl an Möglichkeiten für internationale Beziehungen und der Finanzierung von Auslandsaufenthalten. Im Folgenden wollen wir euch einige davon näher bringen.

Hier ein kurzer Überblick mit den wichtigsten Informationen des vielfältigen Angebots:

 

Die Fußballabteilung der SG Walhalla
  • Was? Einwöchiger Aufenthalt in Regensburg Partnerstadt Clermont Ferrand
  • Ziele: Kennenlernen der französischen (Fußball-)Kultur, des Schulalltags am Collège und Auftreten als Botschafter des Vereins und der Partnerstadt
  • Mitglieder des Fußballvereins im Alter von ca. 12 bis 15 Jahren
  • Mehr Informationen: SG-Walhalla (Externer Link)

 

Rotary Club Regensburg-Millennium
  • Der Verein organisiert ehrenamtlich zahlreiche humanitäre Projekte, ebenso wie Schüleraustausche
  • Wer? 16-18 jährige Schüler
  • Voraussetzungen: gute schulische Leistungen, soziales Engagement, sowie die Bereitschaft, die eigene Kultur im Ausland angemessen zu repräsentieren und einen Gastschüler für vier Monate bei sich zu beherbergen
  • Was? Das Angebot reicht von einem sechswöchigen Kurzaustausch bis zu einem Jahresaustausch und von europäischen Ländern zu Exoten wie Taiwan oder Neuseeland.
  • Kosten und Anmeldung: keine Verwaltungs- und Unterbringungskosten; Kontaktaufnahme mit lokalem Rotary Club bis spätestens 10 Monate vor Austauschbeginn
  • Weitere Infos: Rotary Jugenddienst (Externer Link)

 

Amt für kommunale Jugendarbeit
  • Was? Vier unterschiedliche zweiwöchige Austauschprogramme in den Sommerferien mit Jugendlichen aus Clermont -Ferrand
  • Angebote: beispielsweise Jugendzeltlager an der französischen Atlantikküste, gemeinsame Aufenthalte in Clermont -Ferrand und Paris ebenso wie Gegenbesuche der französischen Partner in Regensburg und Berlin
  • Wer? Interessierte Jugendliche im Alter von 13 bis 17 Jahren
  • Wird von der Stadt Regensburg bezuschusst
  • Aktuelles Programm: Amt für kommunale Jugendarbeit (Externer Link)

 

Finanzierung
  • Die Druckerei Aumüller vergibt Stipendien für ein Austauschjahr von der Organisation „Youth for Understanding“ für 15- bis 17-Jährige
  • Näheres: Austauschstipendium (Externer Link)
ERASMUS-Programm

Vorteile:

  • keine Studiengebühren an Gasthochschulen
  • Hilfe bei Beschaffung einer Unterkunft
  • Unterstützung bei der Bewerbung
  • Klärung der Anerkennung von erworbenen Studienleistungen an der Partnerhochschule
  • Sprachenförderung durch Online-Sprachtest und Sprachkurs

 

Ziele:

  • jugendpolitische Zusammenarbeit in Europa
  • Förderung und Erhalt europäischer Werte
  • nachhaltige Entwicklung des Hochschulwesens in Partnerländern

 

Mehr Informationen zum ERASMUS-Programm: 

ERASMUS-Programm Universität Regensburg (Externer Link)

ERASMUS Universität München (Externer Link)

 

Austauschprogramme Übersee
  • Befreiung/Reduktion von Studiengebühren an der Partnerhochschule
  • Gute Informationsquellen zu Studien- und Lebensbedingungen durch Erfahrungsberichte
  • Vereinfachte Bewerbung an Partnerhochschule und Hilfe bei Unterbringung

Angebote der Universität Regensburg

Angebote der Universität München

 

Weitere Austauschprogramme
Das Secondos-Programm
  • Studium an der Universität Regensburg und zusätzlich im Land, in dem man einen zweiten sprachlichen und kulturellen Hintergrund hat (z.B.: das Herkunftsland der Eltern)
  • Ausbau der Sprachkenntnisse in Wort und Schrift
  • Bisher mögliche Länder: Kroatien, Polen, Rumänien, Tschechien, Ukraine und Ungarn

Secondos-Programm Universität Regensburg

 

Die Double-Degree-Programme
  • Möglichkeit eines Doppelabschlusses an einer Partneruniversität der LMU
  • Vorlesungen überwiegend auf Englisch oder der jeweiligen Landessprache
  • Möglichkeit eines englischsprachigen Masterprogrammes oder eines Mehrfachabschlusses

 

Double-Degree-Programme der Universität München

 

 

 

 

Auslandspraktika nach dem Abi

Gründe, an einem Auslandspraktikum teilzunehmen sind: neue Erfahrungen, Aneignung von Fach- und internationalen Kompetenzen, persönliche Entwicklung, Verbesserung der Fremdsprachenkenntnisse

Die sechs besten Anbieter für Auslandspraktika im Vergleich: Auslandspraktikum (Externer Link)

 

Französischsprachige Praktika gibt es bei:

GLS: Frankreich Praktikum (Externer Link)

practiGo: Praktikum in Frankreich (Externer Link)

 

Wissenswertes zu Praktika in verschiedenen Ländern

Frankreich:

  • Praktikum häufig als Teil der Ausbildung gesehen
  • Praktika vor dem Abitur als befristete Anstellungen betrachtet, die bezahlt werden müssen→ nicht so viele Angebote wie in Deutschland

 

Kanada:

  • Meistens englischsprachige Angebote, Working Holiday Visum notwendig (Kosten: 110 Euro)
  • Kosten für ein Auslandspraktikum beinhalten: Vermittlung, Visa, gesundheitliche Vorsorge und Versicherung, Anreise und Transport vor Ort, Unterkunft, Freizeitgestaltung (nur teilweise durch Organisationen abgedeckt)
  • Förderprogramme können meistens nicht direkt nach dem Abitur in Anspruch genommen werden.

Weitere nützliche Informationen und Links:


Auslandspraktikum (Externer Link)

 

Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) im Ausland
  • Aufgaben/Einsatzbereiche: soziales Engagement: Betreuung und Unterstützung von Menschen, u.a. in Kinder-/Jugendhilfeeinrichtungen, Schulen, Krankenhäusern, Pflege-/Altenheimen, Behinderteneinrichtungen
  • Voraussetzungen: 16 (teilw. 18) – 26 Jahre alt, Offenheit für andere Kulturen und Lebensweisen, Teamfähigkeit, Sprachbegeisterung, Flexibilität; Wille, sich für andere Menschen zu engagieren
  • Vorteile: berufliche und persönliche Orientierung, Erwerben von Selbständigkeit, Verbesserung der Sprachkenntnisse, gesellschaftlicher Beitrag, Betreuung durch Fachkräfte; Zur-Verfügung-Stellen der Unterkunft/Verpflegung durch Trägerorganisation; Förderung durch Bund bis zu 350€/Monat
  • Bewerbung: bei regionalen FSJ-Trägerorganisationen (genauere Informationen zur Bewerbung siehe Websites der entsprechenden Träger)

 

bei Annahme: Weitervermittlung an Partner-Einrichtungen im Ausland
Träger in Bayern: z.B. „Internationaler Bund“:

Zukunftsministerium Bayern

 

FSJ in französischsprachigen Ländern: Träger, freie Stellen & Erfahrungsberichte

Ausland.org (Externer Link)

 

Weitere Informationen zum FSJ:

FSJ im Ausland (Externer Link)

Was ist FSJ (Externer Link)

 

Portale für Work and Travel
Travelworks
  • Breit gefächertes Angebot: Work&Travel, Auslandsarbeit, Erlebnisreisen, Sprachreisen, Freiwilligenarbeit, Schüleraustausch, Auslandsstudium
  • Länder für Work&Travel: Australien, Neuseeland, Kanada, England, Norwegen, Chile (für Sprachreisen etc. jedoch noch viele weiter Länder
  • Preise ca. zwischen 350€ und 2000€ (Bewerbung für Stipendien möglich)
  • Erfahrene Mitarbeiter stehen zur Beratung zur Verfügung

Travelworks (Externer Link)

 

Auslandsjob
  • Kein Reiseveranstalter sondern ein Informationsportal
  • Beschränkung auf Work&Travel, jedoch Alternativen wie Auslandspraktika, Freiwilligenarbeit oder Au-pair
  • Erweitertes Angebot an Ländern für Work&Travel : Australien, USA, Kanada, Spanien, Frankreich, Japan, Südkorea, Taiwan, Argentinien, Chile, Südafrika etc
  • Nützliche Hilfsmittel wie eine interaktive Checkliste, eine Packliste oder ein Forum, um sich über Erfahrungen zu informieren

Auslandsjob (Externer Link)

 

Praktikawelten 
  • Breites Angebot: High School im Ausland, Work&Travel, Freiwilligenarbeit, Auslandspraktikum, Sprachreisen
  • Work&Travel möglich in Kanada, England, Australien und Neuseeland (für andere Angebote jedoch mehr Länder, wie z.B. Südafrika, Indien, USA … )
  • Individuelle Beratung und Stipendien möglich

Praktikawelten (Externer Link)

 

Au-Pair in Frankreich
  • Aufgaben: Unterstützung einer Gastfamilie im Alltag, vor allem Kinder betreuen, im Haushalt helfen, etc.
  • Außerdem muss ein Sprachkurs besucht werden (Kosten dafür müssen selbst übernommen werden)
  • Arbeitszeit: ca. 30 Stunden pro Woche (dabei 2-3 Abende, 1-2 Tage frei, meistens an Wochenenden)
  • Aufenthaltsdauer: entweder ein (halbes) Jahr (meistens ab August/September) oder 2-3 Monate im Sommer
  • Bezahlung: 80€-90€ Taschengeld pro Woche (dafür Unterkunft und Verpflegung bei der Gastfamilie umsonst)
  • Voraussetzungen:
    − 18-29 Jahre, ledig, keine eigenen Kinder
    − Erfahrung in der Kinderbetreuung ist sehr wichtig
    − Führerschein wäre von Vorteil (nicht verpflichtend)
    − Sprachkenntnisse
    − Gesundheitszertifikat
    − Nichtraucher
    − (EU-Staatsangehörigkeit)
  • Bewerbung bei jeder Organisation etwas anders (meistens aber erst einmal unverbindliche Onlineanmeldung)

 

Weitere Informationen, Erfahrungsberichte und Organisationen:

Aupair Frankreich (Externer Link)

Aupairworld (Externer Link)

Au pair Frankreich (Externer Link)

Macht dir Französisch Spaß und willst du noch besser werden?
Dann ist ein individueller Schüleraustausch genau das richtige für dich. Dabei verbringst du alleine längere Zeit im französischsprachigen Ausland. (z.B. Frankreich oder Kanada)

Selbstverständlich kannst du dir deinen eigenen Austausch individuell gestalten, das erfordert allerdings viel Mühe, aber dafür gibt es auch Programme, die dich dabei unterstützen.

 

Bayerischer Jugendring (BJR)
  • Gemeinsamer Zug- bzw. Flugtransfer
  • Komplette Organisation deines Austausches nach aufwändiger Bewerbung
  • Verpflichtendes Vorbereitungsseminar (Wochenende, im Preis enthalten)
  • Gegenseitiger Austausch
  • Frankreich (Nizza; Nancy-Metz)
  • 14-16 Jahre
  • Ca. 160-500 €
  • 2-3 Monate (Auslandsaufenthalt)
  • Kanada (Québec)
    • 15-18 Jahre
    • Ca. 1650 €
    • 3 Monate (Auslandsaufenthalt)
    • Tipp: sehr gute Chancen, dass man genommen wird

bjr.de (Externer Link)

 

Voltaire-Programm
  • Gegenseitiger Austausch
  • 8.-10. Klasse
  • 6 Monate (Auslandsaufenthalt: Sept-Feb in Frankreich)
  • Taschengeld im Wert von 250 €
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Keine Teilnahmekosten
  • Umfangreiches Bewerbungsverfahren

Voltaire Programm (Externer Link)

Voltaire Programm (Externer Link)

ofaj.org (Externer Link)

dfjw.org (Externer Link)

 

Brigitte-Sauzay-Programm
  • Gegenseitiger Austausch
  • 8.-11. Klasse
  • 3 Monate (Auslandsaufenthalt in Frankreich)
  • Fahrtkostenzuschuss
  • Selbstorganisation des Austausches erforderlich
  • Fahrtkostenzuschuss

Brigitte Sauzay Programm (Externer Link)

 

Erfahrungen – basierend auf Meinungen unterschiedlicher AustauschteilnehmerInnen
  • Deutlich bemerkbare Verbesserung der Sprachkenntnisse
  • Neue internationale Bekanntschaften
  • Erwerben neuer Softskills im Bereich der Kommunikation
  • Positive Auswirkungen auf den Lebenslauf
  • Eventuelles Auftreten von Heimweh
  • Teilweise negative Erfahrungen mit den Austauschpartnern

 

Bei Fragen kannst du dich auch an uns wenden, wir helfen dir dann gerne weiter:  

wvsg.fragenzumaustausch(at)gmx.de 

AUSLANDSAUFENTHALT-BEITRÄGE AUS DEM SCHULLEBEN

Individueller Schüleraustausch mit Argentinien - Bariloche

Seit 2011 haben Schülerinnen und Schüler im Spanischzweig des Werner-von-Siemens Gymnasiums die Möglichkeit für zwei Monate nach Bariloche im nördlichen Patagonien zu reisen und dort in einer argentinischen Familie zu wohnen. Dort können sie das typische Essen genießen, Ausflüge, z. B zu den Walen nach Portomarín und in benachbarte Künstlerdörfer…


Homeschooling mal anders - Schüleraustausch digital

Seit Jahren pflegt das Werner-von-Siemens-Gymnasium Austauschkontakte zu mehreren Schulen in Frankreich. Da der letzte Schüleraustausch pandemiebedingt entfiel, freuen wir uns umso mehr, dass einige Schüler:innen dennoch mit jungen Menschen aus Frankreich in Kontakt treten konnten. Im Rahmen eines „virtuellen Projekts“ mit zwei Schulen in Merlines und Villefranche-de-Rouergue tauschten die Französisch-…


Französische Gäste am WvSG

Wir freuen uns sehr, dass auch heuer wieder drei Gäste aus Frankreich über das Austauschprogramm des Bayerischen Jugendrings an unsere Schule kamen. Gaël Hingamp aus Rougiers, Alissia Adam aus Malraux und Adrien Comte aus Epinai sind seit 05.05.2018 in Deutschland und haben sich sofort gut schulisch wie auch familiär eingelebt.…


Schüleraustausch USA - GAPP 2018

Der nächste Schüleraustausch mit den Vereinigten Staaten im Rahmen von GAPP (German American Partnership Program) steht bereits kurz vor der Tür. Zum vierten Mal schon werden wir im März die Mountain Home High School ( www.highschool.mhbombers.com ) in Mountain Home, Arkansas besuchen. Bereits am 8. März werden 23 Schülerinnen und Schüler der…


weitere Beiträge »