Das “Siemens” öffnete seine Türen

Am 29. März 2023 fand nach drei Jahren der Pandemie endlich mal wieder ein „ordentlicher“ Tag der offenen Tür statt. Das Schulhaus öffnete um 14.00 Uhr seine Pforten, damit Viertklässler mit ihren Eltern das Werner-von-Siemens-Gymnasium in all seiner Vielfalt kennenlernen konnten. Selten in der Vergangenheit spazierten so viele neugierige Kinderaugen durch das Gebäude, zeigten Groß wie Klein so viel Interesse an all den Infoständen und Darbietungen, die über Wochen im Voraus mit viel Engagement und Liebe zum Detail geplant wurden.  

Während in der Aula Kinder mit verbundenen Augen mit einem Stock auf Piñatas einschlugen, damit die in ihr versteckten Überraschungen herausfielen und Schüler*innen in Toga und Tunika römisches Brot anboten, luden in der Biologie, Chemie und Physik spannende Shows zum Mitmachen ein. In den Turnhallen wurde getanzt, gehüpft oder gerungen und Parkourläufer bahnten sich ihren eigenen Weg über Hindernisse. Im Musiksaal warteten zahlreiche Instrumente ungeduldig darauf gespielt zu werden und wer auch immer Lust dazu hatte, konnte den Chor beim Singen der schönsten Kanons für den Musikunterricht unterstützen. In der Kunstwerkstatt durften die Kleinen kreativ tätig werden während die Schulsanitäter den Kindern in der Aula zeigten, wie man zu dem fetzigen Sound von „Staying Alive“ einer Puppe die überlebensnotwendige Herz-Lungen-Massage verpasst.  Spannendes trug sich auch im Theaterkeller zu, wo zwei Schauspielgruppen ihr Können feilboten. Die Klasse 5bc präsentierte nach nur einem halben Jahr Französischunterricht einen Zweiakter auf Französisch der eigens zu diesem Tag verfasst wurde. Worum geht es? Nun, ein Junge namens Léo feiert seinen 11. Geburtstag, es droht aber Ärger mit seiner Mutter, weil er sich beharrlich weigert, sein Zimmer aufzuräumen. Da kommt ihm die Idee, seine geladenen Gäste zu animieren, ihm beim Aufräumen zu helfen. Als Belohnung wartet schließlich ein großes Stück Kuchen auf alle. Im Anschluss an die Franzosen ging die Party mit der Unterstufentheatergruppe weiter. Die Schauspielerinnen und Schauspieler des Wahlkurses verkleideten sich als Piraten und Götter und verzauberten dabei mit ihren selbstgemachten Texten das Publikum. Drei „ausverkaufte“ Vorstellungen ließen die Kinder zur Höchstform auflaufen bis sie am Ende glücklich aber auch sehr müde der Bühne den Rücken kehrten. 

Katja Kopp

Dr. Anja Reisinger

Comments are closed.

Nächste Termine

Mo. 20.5.Fr. 31.5.

Pfingstferien

Mo. 3.6.Fr. 14.6.

Abitur 2024: Kolloquiumsprüfungen nach Sonderplan

Mo. 10.6.Di. 11.6.

Mündliche Literaturprüfung AbiBac mit franz. Prüfer

Di. 18.6.

Blockseminar InGym für Schülerinnen und Schüler des InGym-Kurses 23-24 1. Halbjahr

Mi. 19.6.Fr. 21.6.

Mündliche Zusatzprüfungen im Abitur nach Sonderplan